18.10.2013: Bundesregierung hat Novellierung der EnEV beschlossen

Berlin - Die Bundesregierung hat am Mittwoch, den 16.10.2013 die Novelle zur Energieeinsparverordnung (EnEV) mit den vom Bundesrat vorgesehenen Änderungen beschlossen. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Die Novelle leistet hierzu einen lt. Aussage des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Dr. Peter Ramsauer bedeutsamen Beitrag. Hierzu im Folgenden ein paar Hintergründe und Informationen.

Das Schornsteinfegerhandwerk betreffen im Wesentlichen nur zwei Punkte, die als Änderung eingebracht wurden. Beide sind unkritisch.

1) Die Nomenklatur im § 21 wurde dahin gehend geändert, dass der BSM nun BbS heißt:

„In dem Satzteil vor Nummer 1 wird das Wort "Bezirksschornsteinfegermeister"durch die Wörter "bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger"ersetzt.“

2) Anpassung des § 26 b:

Die Änderungen sollen die Möglichkeit schaffen, dass der Vollzug durch den Schornsteinfeger auch während der Bauabnahme stattfinden kann. Hierdurch soll verhindert werden, dass währende der Abnahme bescheinigt wird „alles i.O.“ und bei der nächsten Feuerstättenschau dann EnEV-Mängel beanstandet werden, die auch bei der Abnahme hätten auffallen müssen.

[…] wird dem Sprachgebrauch des Schornsteinfegerhandwerksgesetzes angepasst. Die Ergänzung des Absatzes 2 (Satzteil vor Nummer 1) um die Fälle der Abnahme einer neu eingebauten heizungstechnischen Anlage nach Landesbauordnungsrecht soll eine zeitnähere Kontrolle unmittelbar nach dem Einbau ermöglichen. Zum Bauordnungsrecht vgl. § 82 Absatz 2 Satz 4 Musterbauordnung. Die bisher schon vorgesehene, zeitlich aber später ansetzende Prüfung im Rahmen der Feuerstättenschau ist nur noch in Fällen erforderlich, für die eine vorlaufende Kontrolle nach Landesrecht nicht vorgesehen ist. […]

Weiterführende Informationen stehen unter http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2013/02/2013-02-06-enev-novelle.html zum Download zur Verfügung.

Bei Fragen könnt ihr Euch direkt an info@zds-energie.de wenden. Wir werden Euch in Kürze über die Änderungen im Detail über die Fachzeitung informieren.

Zurück