zurück
Leitartikel

Nachwuchs sichert unsere Zukunft.

David Villmann
David Villmann /

Liebe Kolleginnen und Kollegen, in einigen Regionen Deutschlands herrscht immer noch Fachkräftemangel. Dabei fehlt es oft an den nötigen Ausbildungsplätzen und ebenso an den Bewerbern. Deshalb hat der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks – Zentralinnungsverband (ZIV) – eine Ausbildungskampagne ins Leben gerufen, die das Ziel verfolgt, unseren Nachwuchs zu sichern. Es werden Flyer erstellt und verteilt, Schulen und Ausbildungsmessen besucht und die Plakatwand wird mit dem Slogan „Werde Schornsteinfeger“ bedruckt. Die Kampagne ist wichtig, daher unterstützen wir diese ausdrücklich.

Als ZDS sind wir seit jeher nicht nur für die Arbeitnehmer/-innen im Schornsteinfegerhandwerk, sondern auch für die Auszubildenden zuständig. Mit der Einführung der sogenannten „Service-Mitgliedschaft“ hatten Auszubildende die Möglichkeit, bei uns offiziell und kostenfrei Mitglied zu werden. Sie erhalten wertvolle Informationsmaterialien, wie beispielsweise unsere Arbeitshilfe „Der Weg ist das Ziel“. Die eigens produzierte Fachzeitschrift für Auszubildende vermittelt weiteres Wissen rund um die Ausbildung und ist exklusiv nur für die Azubis erhältlich. Um die Azubis vollumfänglich über ihre Rechte und Pflichten zu informieren und ihnen bestmöglich zur Seite zu stehen, besuchen wir die Auszubildenden im 1. Lehrjahr und vor den Zwischen- und Gesellenprüfungen. Wir nennen dies die „erste“ und „letzte Ölung“.

Auch die Gründung der gemeinsam betriebenen Ausbildungskasse, deren Rechtsgrundlage der Tarifvertrag über die Förderung der beruflichen Ausbildung im Schornsteinfegerhandwerk bildet, zeigt, dass wir Verantwortung für Azubis und unsere Nachwuchsgewinnung übernehmen.

Auf unserem 39. Zentralverbandstag haben wir im Rahmen umfangreicher Satzungsänderungen die Service-Mitgliedschaft für Auszubildende abgelöst und durch eine Vollmitgliedschaft ersetzt. Jeder Azubi im Schornsteinfegerhandwerk kann nun ordentliches Mitglied im ZDS sein.

Doch was bedeutet dies genau? Neben den Leistungen, welche die Azubis als Service-Mitglieder ohnehin schon erhalten, werden wir Auszubildende bei Streitigkeiten künftig vollumfänglich gegenüber Handwerkskammern und Sozial-/Arbeitsgerichten vertreten. Zudem werden wir uns verstärkt für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Ausbildungsvergütungen für Auszubildende einsetzen. Den ersten Schritt hierzu haben wir schon umgesetzt. Am 12. Juni dieses Jahres einigten wir uns mit dem Zentralinnungsverband (ZIV) auf einen neuen Tarifvertrag über die Förderung der beruflichen Ausbildung im Schornsteinfegerhandwerk. Auszubildende erhalten nach erfolgter Allgemeinverbindlicherklärung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) 16 % mehr Ausbildungsvergütung. Das entspricht einer Erhöhung pro Monat um 70,00 € im 1. Lehrjahr, 80,00 € im 2. Lehrjahr und 100,00 € im 3. Lehrjahr. Ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Nachwuchs ist wichtig für unser Handwerk. Daher werden wir uns weiterhin mit unserem Sozialpartner bei Fragen zur Verbesserung der Ausbildungsverhältnisse und zur Steigerung der Attraktivität unseres Berufes intensiv austauschen.

Mit freundlichen Grüßen,
David Villmann

Innovationszentrum Schornsteinfegerhandwerk

Für die Zukunft unseres Berufs

Seit 1907: Solidarisch engagiert. Gemeinsam stark.

Die Säulen des ZDS