Gewerkschaftlicher Fachverband für Schornsteinfeger

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Daniel Fürst

der Wegfall des Monopols durch die Novellierung des Schornsteinfegerhandwerksgesetzes im Jahr 2008 war ein einschneidendes Ereignis für das Schornsteinfegerhandwerk. Noch nie zuvor gab es weitreichendere Veränderungen in unserem Beruf. Und bei den meisten war die Zeit der Veränderung geprägt von Angst. Angst vor der Zukunft und Angst, die eigene Existenz zu verlieren. Heute, acht Jahre später, wissen wir, dass wir zu Unrecht Angst hatten vor den anstehenden Veränderungen.

 

Lesen Sie den ganzen Artikel


Lesen Sie alle weiteren Informationen zur Tarifrunde 2015.


Aktuelles

03.05.2016: Berlin hat am 02.05.2016 den Tarifvertrag zur Regelung des Mindestentgelts für Arbeitnehmer /-innen im Schornsteinfegerhandwerk für allgemeinverbindlich erklärt

Das Schornsteinfegerhandwerk in Deutschland hat rückwirkend zum 01.01.2016 einen neuen allgemeinverbindlichen Mindestlohn von 12,95 €/Std. Der Tarifausschuss des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hatte am 07.04.2016 in seiner Sitzung dem neu beantragten Mindestlohn im Schornsteinfegerhandwerk einstimmig zugestimmt. Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger am 02.05.2016 ist nun die letzte Hürde überwunden. Der neu abgeschlossene Mindestlohntarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31.12.2017.

Weiterlesen …

23.07.2015: Erster Entwurf zum Altanlagenlabel veröffentlicht

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat einen Referentenentwurf zum ersten Gesetz zur Änderung des Energieverbrauchskennzeichnungsgesetzes für ein „Nationales Effizienzlabel für Heizungsaltanlagen“ veröffentlicht. Die Einführung eines Effizienzlabels für Heizungsaltanlagen ist eine Maßnahme aus dem NAPE (Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz) und soll die Motivation des Verbrauchers fördern, alte ineffiziente Heizungsanlagen auszutauschen.

Zur Vergabe des Etiketts werden nach dem aktuellen Stand ab 2016 Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger, Gebäudeenergieberater des Handwerks und Ausstellungsberechtigte nach § 21 EnEV berechtigt. Darüber hinaus werden die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger ab dem Jahr 2017 verpflichtet, bei fehlenden Etiketten, diese auf dem Heizgerät anzubringen.

Weiterlesen …

27.02.2015: Neuer Bundesvorsitzender an der Spitze der Schornsteinfegergewerkschaft gewählt.

 

Erfurt 27.02.2015 – Schornsteinfeger bringen Glück sagt das Sprichwort. Ab heute werden sie dies zumindest auf der gewerkschaftlichen Seite unter neuer Führung tun. In Erfurt tagte der erweiterte Bundesvorstand der dort ansässigen Schornsteinfegergewerkschaft namens Zentralverband Deutscher Schornsteinfeger e.V. – Gewerkschaftlicher Fachverband-. Das Gremium welches aus den Gewerkschaftsvorsitzenden der 16 Bundesländer besteht, wählte Daniel Fürst zum neuen Bundesvorsitzenden. Der dreißigjährige Baden- Württemberger Fürst leitete die Abteilung Finanzen/Verwaltung in der bundesweit 7000 Mitglieder zählenden Organisation.

Weiterlesen …